Die Ausgabe #29 der Kosmoskonzerte findet wegen der aktuellen Situation als Livestream statt.

Zu Gast im Kosmos: Dorothy Bird.

 

Am 11.5. um 20 Uhr
Im Livestream auf YOUTUBE und FACEBOOK

 

Mit herzzerreißender Zartheit und einem klaren Sinn für künstlerische Intention macht Dorothy Bird Musik, in die man entkommen kann. Ihre Songs drücken komplexe Emotionen und Ideen aus, beruhigen die Seele und begrüßen einen Moment der Ruhe und Freiheit vom Chaos der Welt. Dorothys Songwriting offenbart packende, wärmende Klanglandschaften sowie wunderschön reine Vocals, die leise und melodisch poetische Referenzen über das Leben flüstern. Die von Björk und Portishead ebenso wie Thom Yorke und Goldfrapp beeinflusste Art-Pop-Songwriterin hat bereits zwei Solo-EPs veröffentlicht. Eine davon ist „Out Of The Dark“, welche akustische Weichheit mit Schichten von Electronica und Indie-Pop-Experimenten verwebt. Darüber hinaus sind eine Vielzahl von Singles entstanden, zuletzt „Under Water“ und „Forgot“.

Dorothy Bird schreibt Solomusik und komponier Bühnenmusik für interdisziplinäre Projekte und Theater, so auch für das Theaterkollektiv „Fritz Ahoi!“ aus Potsdam. Sie stand mit ihrer Musik auf mehreren internationalen Musik- und Kunstfestivals auf der Bühne, darunter zwei Shows beim Liverpool Threshold Festival und Auftritte im Wintergarten und Chamaleon in Berlin sowie im Music Room der Liverpool Philharmonie.

„Really nice, that“ – Dave Monks BBC Introducing
„a wonderful single…gets under the skin“ – Liverpool Sound & Vision about the single ‚Under Water‘
„It is certainy also both epic and cinematic. Gorgeous too.“ – Trust The Dog

Instagram: @dorothy_bird
Facebook