Am 17. Dezember laden wir Sie und Euch herzlich zur Tagung „Laden[ ]Lokal – Raum | Sichtbarkeit | Vernetzung“ ins Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum Potsdam ein, um gemeinsam aktuelle Themen der (Brandenburger) Kultur- und Kreativwirtschaft zu verhandeln.

An einem Tag möchten wir in einen intensiven Austausch gehen und auf dem Podium, am runden Tisch, im Praxisinput und dazwischen diskutieren, wie das Potential von Kreativhäusern und lokalen Produzent*innen (gemeinsam) sichtbar gemacht werden kann. Wir sprechen über geeignete Konzepte, praktische Herausforderungen sowie Lösungsansätze.

Die Teilnahme ist gratis. Zur Anmeldung

PROGRAMM

09:30 Uhr [Get – In] to the Kosmos (Erdgeschoss)

10:00 – 12:00 Uhr [Diskussion] „Original lokal trifft Franchise – Lokale Produkte in lokalen Läden” Im Gespräch über Innenstadtentwicklung und Einzelhandelskonzepte die Potsdamer Ladeninhaberin Ulrike Eisenreich, Bärbel Schälicke von der AG Innenstadt, Tilo Schneider von der IHK Potsdam und Claudia Rackwitz von der Wirtschaftsförderung Potsdam sowie Stefanie Raab von coopolis mit externer Leerstandsexpertise.

[Mittagssnack]
13:00 – 14:30 Uhr
[Keynote] „Wundertüten der Stadt- und Standortentwicklung“ Internationale und deutsche Beispiele des „Creative Placemaking“ und des „Cultural Planning“
Vortrag von Andreas Krüger, Belius GmbH, Raumstrategien für ungewöhnliche Orte und Menschen

[Zwischendurch]
[Tour] „Rundgang durchs Eckige”
Besuch des Hauses und einiger Ateliers und Büros.

15:30 – 17:00 Uhr
[Netzwerktreffen] „Stadt Land Schluss”
Menschen aus Potsdamer und Brandenburger Kreativ- und Zukunftsorten kommen zusammen. Mit Input zu Aktivitäten und Vorhaben in der Fläche Sabeth Kerkhoff, Kreativorte Brandenburg.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Zur Anmeldung: www.eventbrite.de/e/tagung-laden-lokal-raum-sichtbarkeit-vernetzung-tickets-52601941824

…………………………………………………………………………………………………………….

Die Tagung findet im Rahmen eines zweiteiligen Projekts statt, welches die Potentiale der Kreativszene Potsdams und der Region beleuchtet und sichtbar macht. Der Tagung geht am 15. Dezember der Markt „Kunstschnee 3.0 am Rechenzentrum – Lokales von Schmuck bis Siebdruck“ voraus, auf dem sich über 20 lokale KünstlerInnen und Kreative mit ihren Produkten präsentieren. Beides sind Veranstaltungen der Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg Nord-West, die vom Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg gefördert werden.