Netzwerktreffen der Kulturlobby

am 11.3. ab 19 Uhr

Im Raum 243 des Rechenzentrums

 

 

Unser Treffen letzte Woche hat gezeigt: Das machen wir am besten gleich noch mal, denn wieder mal gibt es von außen vorgegebene Termine, mit denen wir JETZT arbeiten können… damit es nicht irgendwann heißt: „Ihr kommt zu spät!“

Zunächst gilt es bis 11.3. diese Bedarfsabfrage der Entwickler des neuen Quartiers auszufüllen: tiny.cc/kreativquartier-bedarfe
Schickt den Link auch anderen mit Raumbedarf weiter!

Und dann:
B-Planänderung, B-Teiligung, B-Gegnung…?! Was fordern wir von wem und und in welcher Form?

Lasst uns über ein Manifest, ein Papier, eine Aktion, einen Erklärfilm oder was auch immer beraten und konkrete erste Schritte planen!

Dieses Treffen ist nicht nur für RZ-Nutzer*innen, sondern das ganze Kulturlobby-Netzwerk: Bitte kommt auch, wenn ihr bisher mit eurer Nutzungsform (z.B. Musik!) noch keinen Platz in der Mitte gefunden habt… eure Bedarfe müssen jetzt noch mal laut kommuniziert werden!

Was wollen wir, die Engagierten und potentiellen Nutzer*innen der Zukunft an diesem Ort, den Investoren und der Stadt für die nächsten Schritte mit auf den Weg geben und wie organisieren und vernetzen wir uns, um regelmäßige Beteiligung einzufordern – und auch von unserer Seite zu gewährleisten?

Letztlich sehen wir das neue Quartier nicht als Ersatz, sondern tolle ERGÄNZUNG zum Rechenzentrum Potsdam, das daneben als städtischer Freiraum bestehen bleiben kann, soll, WIRD!

Wir freuen uns auf euch. Sagt es weiter!