Am Freitag, den 15. September wird ab 20 Uhr in den Kosmos eingeladen Improvisierter Musik zu lauschen und nebenbei einen Blick in die offene Ausstellung „Liquid Flow“ von K. T. Blumberg und Malkin Posorski zu werfen.

Mit Matthias Bauer am Kontrabass und Simon Jakob Drees an der Violine.

Eintritt: 9 € / ermäßigt 7 €

Matthias Bauer, geborener Thüringer, studierte in Berlin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Kontrabass und und spielt als Improviser neben seinem Soloprogramm für Kontrabass und Stimme mit vielen Musikern der frei improvisierten Musik zusammen. Als Interpret arbeitet er mit dem Ensemble United Berlin, dem EnsembleMosaik, dem AsianArt Ensemble und dem Ensemble Junge Musik. 
(Mehr Infos: http://www.bauerbass.de/vita.php)

Simon Jakob Drees beherrscht sowohl die Violine als auch das Spielen der Viola und ist neben Musiker auch Pädagoge. Er studierte ebenfalls an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Musikalische Eindrücke aus asiatischen und osteuropäischen Kulturen sowie Inspirationen aus neuer Musik von u. a. John Cage, Salvatore Sciarrino und improvisierter Musik von z. B. Malcolm Goldstein prägen seine Musik.
(Mehr Infos: http://simonjakobdrees.de/index.php/de/termine.html)

Im Kosmos bei uns im Rechenzentrum.

Ort: Array