Vorführung der Dokumentation „SCHROTT ODER CHANCE – Ein Bauwerk spaltet Potsdam“ von 414films
im Kosmos, EG Rechenzentrum

19:30 Einlass
20:00 Film und FAQs mit dem Filmteam
ab 21:30 Party mit Sofa Queen und Phil Flash
Im Kosmos des Rechenzentrum
Eintritt für die Party frei

SCHROTT ODER CHANCE – Ein Bauwerk spaltet Potsdam
Dokumentation

R: Kristina Tschesch, Elias Franke, Christian Morgenstern (zusammen 414films)
D: André Tomczak, Jann Jakobs, Ludger Brands, Christian Klusemann, Ulrich Zimmermann, Hanne Seitz, Martin Sabrow uvm.
D 2019, Länge ca. 70 Min.

FILMINHALT:
Potsdam im Jahr 2017: Die Stadt ist im Wandel. Etliche prägende DDR-Gebäude sind seit der Wende bereits aus dem Potsdamer Stadtbild verschwunden. Jetzt steht auch der Abriss des wohl markantesten Gebäudes in der Innenstadt bevor: Das ehemalige „Institut für Lehrerbildung“, auch FH-Gebäude genannt, soll der geplanten Rekonstruktion der historischen Mitte weichen. Doch es regt sich vermehrt Protest gegen die Pläne der Stadt.
Die Doku „Schrott oder Chance – Ein Bauwerk spaltet Potsdam“ zeigt an dem sich zuspitzenden Konflikt um den FH-Bau, wie Potsdam in Sachen Städtebau und Gesellschaft tickt: Die Stadt ist gespalten – Rekonstruktionsbefürworter und Abrissgegner stehen sich gegenüber.
Handelt es sich hier um eine Kontroverse zwischen Jung und Alt, Ost und West, oder doch eher zwischen arm und reich sowie progressiv und konservativ denkend?

Dieser Film soll als Zeitdokument auch noch lange nach dem FH-Abriss an die Debatte darum erinnern. Alle Aufnahmen sind 2017 und 2018 entstanden und jetzt schon historisch.

Das Postproduktion des Films wird gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam und zusätzlich läuft derzeit ein Crowdfunding, um alle anfallenden Kosten zu decken.

Mehr über 414films…

……….

Kosmos (EG)