6 // 50 Jahre Rechenzentrum

Am 1. September 2015 begann die erfolgreiche Umnutzung des ehemaligen Verwaltungsgebäudes zu einem lebendigen Ort kulturellen und künstlerischen Schaffens und vielfältiger Begegnung.
1971 wurde der Bau vom Architekturkollektiv um Sepp Weber, der ursprünglich Teil eines dreiteiligen Ensembles war, fertiggestellt. Fünf Jahrzehnte Zentrum für Datenverarbeitung und den 6. Jahrestag des neuen Rechenzentrums Kunst- und Kreativhaus feiern wir ausgiebig und vielfältig vom 1. bis zum 12. September.

Am Mittwoch, 1. September um 17 Uhr begehen wir den Jahrestag des Vertragsbeginns mit einem Programm bis in den Abend mit mit Toasts auf das Geburtstagskind „Rechenzentrum“ von
[  ] Oberbürgermeister Mike Schubert
[  ] von Stefan Zaborowski, stellvertretendem Direktor der Stiftung SPI, welche seit 2015 das Rechenzentrum als Kunst- und Kreativhaus im Auftrag der Stadt betreibt,
[  ] von Janny Armbruster, der Vorsitzenden des fachpolitischen Beirats des RZ, der alle Mietanfragen entscheidet, und
[  ] Hermann Voesgen, Vorsitzender des Freundliche Übernahme Rechenzentrum e.V., 2017 gegründet von den Nutzer:innen und Unterstützer:innen des Rechenzentrums.
vor dem Haupteingang

weiteres Programm des  Auftaktabends:

[  ] Vernissage „BIG, NEVERMIND & LOST“ // Auftakt zur Triologie und PingPong Ausstellung, initiiert von Nora Fritz / Futur eins
[  ] Vernissage „INTROSPEKTION“ / Malerei von Jasper Precht  // Kosmos

[  ]  18 Uhr: Ständchen fürs RZ vom Potsdamer Kneipenchor // vor dem RZ
[  ]  18.30 Uhr: „101 CONCRETE“ // Bewegungskunst mit Lukas Schapp & Stevie Koglin, Potsdam in Bewegung // vor dem RZ
[  ] 19.30 Uhr: performatives Interview mit der Künstlerin Agnieszka Korejba in „BIG, NEVERMIND & LOST“ // Futur eins & im Stream
[  ] 19.30 Uhr: Cellist Emil Bernhardt in in der Ausstellung „INTROSPEKTION“ // Kosmos
[  ] ab 20.00 Uhr: Ausklang mit DJanes Clara Wodka, Björn Bühler und Marabou mit atmosphärischem Techno, Funkybeats und House // Kosmos

Das weitere Programm bis 12. September:

Montag, 6. September

[  ] 20 Uhr KOSMOSKONZERTE #44 mit Lunya & Andy‘s Echo // Elektropoppiges aus Frankfurt/Oder und Hamburg // Eintritt: 5 – 15 €  // Innenhof / Kosmos

Donnerstag, 9. September
„FÜR …. Bauen im Bestand“ // eine Reihe präsentiert vom FÜR e.V.

[  ] 19 Uhr: „Baubestand erhalten und transformieren“ Vortrag von Architekt Eike Roswag-Klinge (BDA, Professor TU Berlin), im Anschluss Diskussion
[  ] 21 Uhr:  Film: „Schrott oder Chance – Ein Bauwerk spaltet Potsdam“ // Dokumentation über die Debatten rund um den Abriss der ehemalige FH am Alten Markt von 414films in Anwesenheit der Filmemacher:innen // Innnenhof/Kosmos

Freitag, 10. September
[  ] 17 Uhr: Eröffnung der Ausstellung KOSMOS LEM  // Dortustraße / Am Mosaik
[  ] 18 Uhr: Lesung LEM // mit Texten von Stanislav Lem und im Open Call eingereichten Texten. Es lesen Thomas Frick und Peter Degener // Dortustraße/am Mosaik
[  ] 18.30 bis 20.30 Uhr: „FSK SCHAUM – Luft an unerwarteten Stellen“ // Aufführung und performative Installation, Theaterlabor H∀tschisi // Innenhof

Samstag, 11. September
[  ] 19.00 Uhr: KOSMOSKONZERTE #45 Aloa Input //  Supergroup des bayerischen Experimental-Pop // Eintritt: 5 – 15 € // Innenhof
[  ] 20.30 Uhr: Kurzfilm Made in RZ // Filme entwickelt, produziert, gedreht im RZ //
„Mascarpone“ von Jonas Riemer
„Sisiphos Incorporated“ von Johannes Dreibach
„Spritz Life“ von BoysWhoCry
„RZ Insight“ von Adalbert Fahrenhorst
„Monday – A German Love Story “ von Sophie Linnenbaum
„How such an annoying drizzle can be silent“ von Jakob Werner
Innenhof

[  ] 22.00 Uhr: Im Modus // Synthie Trash Pop Made in RZ. It’s Saturday Night. Let’s Dance!
Innenhof

 Sonntag, 12. September
im Rahmen von KULTUR FÜR JEDEN der AWO Potsdam
[  ] 10 – 13 Uhr: „FrühstücksKULTUR“ // Interkulturelles Frühstück kostenlos, für alle, von AWO, Flüchtlingshilfe & DRK // vor dem RZ/Kosmos
[  ]  12 – 18 Uhr: „Eisdruckdiele“ // Siebdruck mit Nora Fritz // vor dem RZ
[  ] 14 – 16 Uhr: „Die liebe, bunte Schlange“ // Malaktion mit Brigitte Niedurny // vor dem RZ

im Rahmen vom bundesweiten TAG DES OFFENEN DENKMALS

[  ] 12 Uhr  [  ] 14 Uhr &  [  ] 16 Uhr
ÜBER ECK – Verdichtete Zeitschichten“ // Rundgang zum Mosaik, Rechenzentrum und Plantage mit André Tomczak, Anja Engel, Frauke Röth, Gottfried Hauff // Treffpunkt: vor Alexej Leonow / Mosaiktafel

[  ] 14 Uhr
„Rechenzentrum und Turmkopie“ Wolfram Adolphi liest aus seiner Romantriologie „Hartenstein“. // Kosmos

Die Ausstellungen „Big, Nevermind & Lost“, „Introspektion“ und der „Lernort Garnisonkirche“ sind während der Veranstaltungen meist offen, außerdem unser futur 1, Galerie und Kunstshop.

Falls nicht anders angegeben ist der Eintritt frei.
Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.