Am Freitag, 04.0 Mai um 18:00 Uhr, laden 18 Künstlerinnen und Künstler aus dem Rechenzentrum zur Vernissage ihrer Ausstellung »WerkStadtReligion« ein.

Die Ausstellung wird Samstag und Sonntags von 14 bis 18 Uhr und  mittwochgs von 15 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.  // Finissage ist am 27.05.18.  // Eintritt frei.

– – – – Die AG Ausstellung, eine Gruppe von Künstlerinnen im Rechenzentrum hat die Nutzerinnen und Nutzer im Haus eingeladen zu einer Gemeinschaftsausstellung Arbeiten beizutragen: Titelthema: »WerkStadtReligion«.

18 nun Ausstellende folgten dem Aufruf und spannen den Bogen weit: Es geht um das eigene Werk oder das Schaffen allgemein, um Spiritualität im weitesten Sinne und Potsdam als Umfeld des Schaffens . „Mitunter sind die Dinge nicht zu trennen und alles fließt ineinander.“

Mit der unmittelbaren Nachbarschaft hat sich  Katrin Seifert in ihrem Bild „Objekt von nationaler Bedeutung“ auseinandergesetzt.  Mitausstellerin Lisa Steinbrück bringt in ihrem Bild „Mein Tempel in Sacrow“ den Betrachter mitten in die Natur, löst die städtische und auch kirchliche Szenerie auf und lenkt den Blick auf eine andere Form von Spiritualität. Diese und viele weitere Positionen sind in der Ausstellung zu sehen.

Ausstellende: Agnieszka Korejba // Allan Paul // Adalbert Fahrenhorst // Dominique Raack // Elena Ternovaja // Helga Kirfel // Jeannette Jacob // Johnny Lehmann // Kathlen Pieritz // Katrin Seifert // Lisa Steinbrück // Mathias Illing // Michael Lüder // Nadine Conrad // Nora Fritz + Lars Kaiser // Peter Jaworskyj // Sophia Josuttis