Drei Maler, drei Generationen, einen Stadt.

Die Gemeinsamkeit: Abiturienten am Potsdamer Humboldt-Gymnasium.  Für alle drei ein Ort ungewöhnlicher Ermutigung.

Joachim Palm, Stephan Velten und Andreas Schiller leben und arbeiten in München, Potsdam und Leipzig. Gemeinsam ist ihnen die Anerkennung und Wertschätzung als Künstler. Und: Sie waren am Potsdamer Humboldt- Gymnasium zu sehr unterschiedlichen Zeiten Abiturienten.

Kann eine Schule über Generationen hinweg ein Ort der Ermutigung sein, ein Leben als Künstler zu wagen? Ist es der Kunstunterricht, der zu solcher Entscheidung ermutigt und befähigt?  Ist es das gesamte Flair an der Schule oder einfach nur ein Zufall?

Aber da ist auch noch Jonas. Er wird im Sommer 2018 sein Abitur ablegen und anschließend Malerei und Grafik in Leipzig studieren. Mehr als 60 Jahre sind inzwischen seit dem Abitur bon Joachim Palm vergangen.

 

Nach dem Film wird zu einer offenen Gesprächsrunde eingeladen.

26.04.2018  um 19.30 Uhr Im Kosmos

Einlass beginnt um 19.00 Uhr

Ort: Rechenzentrum Potsdam