Uniater meets ARTbridge
Einwöchiger deutsch-georgischer Theateraustausch in Potsdam

 2017 ist deutsch-georgisches Jahr: Passend dazu kommt die georgische Theatergruppe ARTbridge vom 27. Oktober bis zum 3. November nach Potsdam und hat ein nagelneues Stück sowie eine Kunstausstellung mit im Gepäck. Die Mitglieder von ARTbridge sind Studierende der staatlichen Kunstakademie in Tiflis und werden dort vor allem zu Bühnenbildnerinnen und -bildnern oder Kostümdesignerinnen und -designern ausgebildet. Seit 2014 haben sie drei eigene Theaterprojekte auf die Bühne gebracht – jetzt folgen sie der Einladung der Potsdamer Theatergruppe Uniater und werden hier am 28. Oktober um 19:30 Uhr in der Oberen Mensa am Neuen Palais die Premiere ihres neuen Stückes „Ma‘at“ feiern. Ma‘at ist die ägyptische Gottheit, die für die Ordnung des Universums vom Augenblick des Entstehens bis hin zum Chaos verantwortlich ist. Im Stil des physical theaters beschäftigt sich ARTbridge mit dem Chaos und den Emotionen des eigenen Lebens. Im Anschluss an die Aufführung ist ein Publikumsgespräch angedacht.
Doch nicht nur ein Gastspiel hat die Gruppe aus Tiflis dabei, am 29. Oktober kann man ab 16 Uhr im Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum eine Ausstellung mitgebrachter Bilder und Kostüme der georgischen Kunststudierenden bewundern. Die Ausstellung bietet wiederum Gelegenheit mit den jungen Künstler*innen ins Gespräch zu kommen.

 

Im einwöchigen interkulturellen Austausch zwischen Uniater und ARTbridge soll eine Brücke zwischen deutscher und georgischer Theater- und Kulturarbeit geschlagen werden: Die Gäste werden Potsdam, Berlin und Dresden kennenlernen, in gemeinsamen Kochabenden deutsches Essen und Getränke probieren, in Gesprächsrunden zur aktuelle Situation in Georgien für Fragen zur Verfügung stehen und das Unidram-Festival besuchen – doch im Vordergrund steht natürlich der künstlerische Austausch zweier unterschiedlicher Theatergruppen. Dazu findet am 01.11. ab 10:30 Uhr im Casino der FH Potsdam ein offener Theaterworkshop zu verschiedenen Schauspiel- und Improvisationstechniken statt. Alle Veranstaltungen sind offen für Interessierte, um Voranmeldung per E-Mail (info@uniater.de) wird jedoch gebeten.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Studentenwerk Potsdam
AStA der Universität Potsdam
AStA der Fachhochschule Potsdam
Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum Potsdam

Weitere Bilder und Infos zu ARTbridge gibt es auf ihrer Facebookseite.

Ort: Rechenzentrum Potsdam